evaluation

Making The Game – Teil 17: Evaluation und Einsatz der Anwendung

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Ziel dieser Arbeit ist es gewesen, eine Edutainment-Anwendung für natürliche Benutzeroberflächen zu entwickeln, die im Unterricht und zu Hause eingesetzt werden kann. Sie sollte Kinder und Jugendliche auf eine spaßige Weiße dazu animieren, ihr gelerntes Wissen zu testen und durch das Spielen zu festigen. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Lernenden durch ansprechende Animationen, Zwischensequenzen und Mini-Spiele motiviert werden, das Spiel immer wieder zu spielen. Weiterhin sollten die Möglichkeiten von natürlichen Eingabemöglichkeiten, wie Touch-Eingaben und die Steuerung mittels Körperbewegungen, getestet und ansprechend implementiert werden.   Da es für den Lernprozess wichtig ist, dass der Lernende sich wohl fühlt, wurde die eigentliche Wissensabfrage so in einem Quiz-Spiel verpackt. Somit merkt der […]

Making The Game – Teil 9: Vorteile natürlicher Eingabemöglichkeiten anhand von Praxisbeispielen

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Wie bereits erwähnt unterscheiden sich Anwendungen, die auf die natürliche Interaktion mit dem Benutzer ausgelegt sind, in vielen Punkten von herkömmlichen GUI-Programmen. Die aus der einfachen Bedienung resultierenden Vorteile beschränken sich jedoch nicht nur auf den heimischen oder arbeitstechnischen Gebrauch in Büro und Konferenzräumen.   So sind Multi-Touch-Anwendungen prädestiniert dazu, im Self-Service-Bereich eingesetzt zu werden. Einfache GUI-Terminals, wie sie schon heute an Bahnhöfen, Flughäfen, in Bibliotheken, Museen, Ausstellungen oder auf Messen eingesetzt werden, könnten durch Multi-Touch- und Multi-User-Interfaces ausgetauscht werden. Selbst computerunerfahrene Kunden und Interessenten würden schnell die Bedienung mit Händen und Fingern erlernen, da es kaum Lernaufwand benötigt, um die Objekte auf dem Bildschirm zu verändern. Der somit erleichterte […]

vortrag

Natural User Interface Vortrag am 05.12.2011 in Darmstadt

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

An diesem Montag ist es soweit und ich trage in Darmstadt einen Vortrag über Natural User Interfaces. Darin berichte ich nicht nur von der Entwicklung von Benutzeroberflächen im allgemeinen, sondern gehe auch in die Programmierung und gebe einige Beispiele auf welche Punkte man bei NUI-Anwendungen, im Gegensatz zu normalen GUI-Anwendungen, achten muss.   Für alle interessierten stelle ich die Vortragsfolien und die vorgestellten Beispiele (Flash) hier zum Download bereit. Vortragsfolien   TouchEvent Beispiel   GestureEvent Beispiel   Gruß, Max    

Making The Game – Teil 5: Multi-Touch Frameworks (für Adobe Flash/Air) – Part 2

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Zu Teil 1   Touchlib / Bubblebird TUIO-AS3 Framework Neben den Frameworks für native Touch-Ereignisse existieren Frameworks, die hauptsächlich auf die Verarbeitung von TUIO-Touch-Events ausgelegt sind, welche meistens von Multi-Touch-Tischen oder Multi-Touch-Wänden verwendet werden.   Touchlib ist eins der Frameworks, welches schon seit Langem für diese Zwecke entwickelt wird. Bereits vor der Einführung von nativen Touch-Events in Flashplayer 10.1 war es mittels einem Tracker (wie in Teil 3 bereits erklärt) und dem von der NUI-Group bereitgestellten Touchlib-Framework möglich Multi-Touch fähige Geräte und Anwendungen zu erstellen. Touchlib ist darüber hinaus, neben dem Flash Framework, auch ein Tracking Programm für Windows. Jedoch wird meistens das Plattformunabhängige Community Core Vision (CCV) eingesetzt um […]

CeBIT 2012

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein

Es gibt so manche Neuigkeiten bei denen man sich besonders freut sie anderen mitzuteilen. Dies ist so eine Nachricht.   Ich werde meine Abschlussarbeit, über die ich unter der Kategorie „Making the Game“ noch bis zu deren Ende im kommenden April berichte, vom 06. bis 10.März auf der CeBIT 2012 präsentieren. Unter dem Motto „Natural User Interface Lernapplikationen“ werde ich den bis dahin entstandenen Prototypen meiner Lernapplikation vorstellen und allen Besuchern die Möglichkeit geben seine intuitive Steuerung, mittels Körperbewegung und Touchscreen-Eingaben, selbst zu testen.   Auch wenn es bis dahin doch noch ein bisschen hin ist, wollte ich diese Information heute, am 11.11.11 um 11:11Uhr, mit euch teilen.     […]

webcam

Bewegungserkennung via Webcam

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Projekte, recent

Wie ihr bereits aus meiner Kategorie „Making The Game“ wisst schreibe ich gerade an meiner Masterarbeit über Natürliche User Interfaces, sprich Benutzeroberflächen die auf natürliche Weise gesteuert werden. Zu diesem Bereich gehört auch die Steuerung mittels Körperbewegungen und Gesten, wie man sie bereits vom EyeToy oder der Kinect kennt.   Da neben der bloßen Schreibarbeit auch ein von mir entwickeltest NUI-Programm, welches ohne Eingabegeräte wie Maus und Tastatur zu bedienen ist, zu meiner Abschlussarbeit gehört habe ich letzte Nacht daran gesessen eine Bewegungserkennung per Webcam zu programmieren und wollte euch das dabei entstandene „Spiel“ nicht vorenthalten.   Ziel des Spieles ist die herunterfallenden Diamanten mittels Handbewegung vor der Kamera zu […]

Making The Game – Teil 3: Technische Grundlagen

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Immer öfter liest man in Testberichten und Fachzeitschriften von kapazitiven und resistiven Touch-Displays, jedoch wissen nur die wenigsten worin die Unterschiede bzw. Vor- und Nachteile liegen. Neben diesen zwei Verfahren gibt es noch weitere optische Methoden zur Erkennung von Berührpunkten, welche meist in größeren Geräten wie PCs oder Touch-Tischen eingesetzt werden.     Touchscreen Techniken Touch-Displays bestehen in den meisten Fällen aus dem Display, dass wie bei normalen Monitoren nur zur Bildausgabe verwendet wird, und dem darüber liegenden Touchscreen, welcher die Berührpunkte erkennt und weiter gibt. Der Touchscreen besteht aus drei Komponenten. Dem Touchsensor, dem Kontroller und einem Softwaretreiber. Der Touchsensor besteht bei resistiven und kapazitiven Touchscreens aus einer berührungsempfindlichen […]

Making The Game – Teil 2: Was ist ein Natural User Interface (NUI)

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Als Natural User Interface, oder auch NUI, bezeichnet man Bedienoberflächen die eine direkte Interaktion durch Tippen, Wischen oder simples Berühren ermöglichen. Aber nicht nur Smartphone-Besitzern ist das Bedienen dieser neuen Art von Benutzeroberfläche bekannt, auch an Fahrkartenschaltern und Bankautomaten wird diese neue Technik bereits großflächig eingesetzt. Während bisher künstliche Eingabegeräte wie Maus und Tastatur benötigt wurden um ein Gerät zu bedienen genügt mittlerweile, durch den Einsatz von berührempfindlichen Touchscreens, eine einfache Berührung mit dem Finger.   Die allseits bekannte grafische Benutzeroberfläche (GUI), welche sich hauptsächlich durch die Steuerung per Maus bedienen lässt, wurde durch diese direkte Steuerung hinfällig. Da das Berühren und Bedienen virtueller Objekte genau so natürlich wie das […]

Making The Game – Teil 1: Meine bisherigen Erfahrungen mit Multi-Touch Anwendungen

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Falls ihr mich persönlich kennt oder bereits ein bisschen in meinem Blog gestöbert habt werdet ihr bereits wissen dass ich schon früher im Rahmen meines Studiums Anwendungen bzw. Spiele für Multi-Touch-Geräte entwickelt habe. Diese Anwendungen wurden im Gegensatz zu meinem aktuellen Projekt speziell für den Multi-Touch-Tisch im Grafiklabor meines Fachbereiches geschrieben, was den Nachteil hatte dass diese Programme nur dort getestet und vorgeführt werden konnten. Durch den technischen Fortschritt sind mittlerweile jedoch auch günstige Touch-PCs auf dem Markt, was den Vorteil hat dass nun Touch-Anwendungen auch im Kämmerchen daheim entwickelt und getestet werden können.   In meinem Projekt werde ich den MSI Wind Top AE2060 All-in-One Multi-Touch-PC verwenden (Link: http://amzn.to/mRK2lK) […]

titleimage-teaser

Making The Game – Prolog

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Wer in diesem Blog eine Beschreibung erwartet wie man innerhalb kurzer Zeit Programmieren lernt um ein grandioses Spiel zu entwickeln wird leider enttäuscht werden. Auch wenn ich in „Making the Game“ beschreibe wie ich ein Spiel im Rahmen meiner Master-Thesis entwickle, liegt das Augenmerk vorerst mehr auf den Möglichkeiten von Multi-Touch-Geräten/Applikationen und deren Einsatz in den Bereichen Erziehung und Bildung. Durch die rasche Verbreitung von Smartphones innerhalb der letzten Jahre ist vielen jungen Nutzern die direkte Steuerung von Elektrogeräten per Finger und die dazugehörige Terminologie bekannt. Diese, bisher fast nur in Smartphones verwendete Technik wird laut Expertenmeinung sukzessiv in den kommenden Monaten und Jahren auch den PC-Markt erobern, wodurch das […]