Laborrecent

Spiel- und Fernsteuerung via Smartphone

remote

Fast jeder hatte ja bereits schon mal einen Controller einer WII in der Hand gehalten oder weiß zumindest, wie man diesen prinzipiell benutzt.
Durch einfache Handbewegungen, die sich auf die virtuelle Figur übertragen, kann diese in der neusten Spiele-Generation gesteuert werden.
 
Was jedoch nur mit Spielen der entsprechenden Konsole funktioniert ist prinzipiell aber auch mit anderen Geräten möglich. So kam mir die Idee den Accelerometer eines Smartphones zu nutzen, um dieselbe Funktionalität zu realisieren und ein „Spiel“ auf meinem lokalen Rechner zu steuern.
 
 
Da ich gerade überlege diese Art der Steuerung in ein größeres Projekt mit einfließen zu lassen werde ich den dazugehörigen Code nicht veröffentlichen.
Prinzipiell muss der Computer, auf dem das Spiel läuft, und das Smartphone mit der entsprechenden Applikation im selben lokalen Netzwerk sein. Die Verbindung geschieht beim Start automatisch.
Von diesem Moment an übermittelt das Smartphone die entsprechenden Accelerometer-Daten, um wie viel Grad in jeder Achse das Smartphone gerade geneigt ist, an die Anwendung. Diese verarbeitet die Informationen und bewegt den Charakter entsprechend.
 
Die im Folgenden gezeigte Anwendung soll nur das Konzept präsentieren und wurde noch nicht optimiert.
 
 
Demo Video:

 
 
 
Für alle Besitzer eines Android-Smartphones gibt es auch die Control-App und ein kleines Demo-Programm zum Testen.
Vorgehensweise:
1. App downloaden und installieren.
2. Kontrollieren, dass das Smartphone im selben Netzwerk ist wie der Computer.
3. Demo-Anwendung im Browser aufrufen und die gewünschten Berechtigungen erteilen.
4. Handy App aufrufen.
5. Spielen.
 
 
Demo: (auch per Tastatur und Leertaste steuerbar)
http://cdn.porzelt.net/tst/
 
App download unter:
http://cdn.porzelt.net/tst/Remote-Phone.apk
qrcode
 
 
 
Ich weiß, dass es eine leichte Verzögerung zwischen der Steuerung und der Bewegung der Spielfigur geben kann, was jedoch auch an dem unoptimierten Code liegt.
 
Ich würde mich natürlich über euer Feedback freuen.
 
Max
 
 
 

Schreibe einen Kommentar