evaluation

Making The Game – Teil 17: Evaluation und Einsatz der Anwendung

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Ziel dieser Arbeit ist es gewesen, eine Edutainment-Anwendung für natürliche Benutzeroberflächen zu entwickeln, die im Unterricht und zu Hause eingesetzt werden kann. Sie sollte Kinder und Jugendliche auf eine spaßige Weiße dazu animieren, ihr gelerntes Wissen zu testen und durch das Spielen zu festigen. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Lernenden durch ansprechende Animationen, Zwischensequenzen und Mini-Spiele motiviert werden, das Spiel immer wieder zu spielen. Weiterhin sollten die Möglichkeiten von natürlichen Eingabemöglichkeiten, wie Touch-Eingaben und die Steuerung mittels Körperbewegungen, getestet und ansprechend implementiert werden.   Da es für den Lernprozess wichtig ist, dass der Lernende sich wohl fühlt, wurde die eigentliche Wissensabfrage so in einem Quiz-Spiel verpackt. Somit merkt der […]

vergleich

Making The Game – Teil 8: Vergleich von NUI GUI

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

In den Kommentaren einiger Artikel über natürliche Benutzeroberflächen liest man immer wieder, dass NUIs auch nur grafische Benutzeroberflächen seien. Für einfach gehaltene Definitionen einer GUI, wie der von Wikipedia: „Eine grafische Benutzeroberfläche ist eine Software-Komponente, die dem Benutzer eines Computers die Interaktion mit der Maschine über grafische Symbole erlaubt.“ trifft dies auch auf natürliche Benutzeroberflächen zu, da alle visuellen Oberflächen grafischer Natur sind.     Da eine grafische Oberfläche jedoch mehr ausmacht als nur bildhafte Symbole, muss zur Abgrenzung eine IT-spezifischere Definition verwendet werden: „Als Graphical User Interface (GUI) bezeichnet man die grafische Benutzeroberfläche, die das Bedienen der Computer erleichtert. … Grafische Benutzeroberflächen sind übersichtlich aufgebaut und umfassen je nach […]

gmusic

Google Music – Erfahrungsbericht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Labor, recent

Heute kam ich endlich dazu Google Music zu testen. Nach 6 Monaten der Beta-Phase ist der Dienst nun für alle Benutzer offen. Zwar muss man seinen Musik-Account in den USA registrieren, aber dank Proxies und VPN-Verbindungen dürfte dies ja heutzutage jeder computeraffine User hinbekommen. Für alle anderen findet sich eine gute Anleitung auf engadget.com. (Anmerkung: Man benötigt nur während der Registrierung eine Amerikanische IP!)   Typisch Cloud-Anwendung kann man mit Google Music seine bis zu 20.000 (zwanzigtausend) hochgeladenen Songs von jedem Computer, Tablet, Handy und sonstigem internetfähigen Gerät anhören. Eine Internetverbindung ist jedoch Grundvoraussetzung für diesen an sich kostenlos Dienst.   Nach dem Registrieren geht es los. Zu beginn kann […]

clickjacking

Clickjacking – Wie ich dich dazu brachte meine Seite auf Facebook zu „liken“

Veröffentlicht 3 KommentareVeröffentlicht in Labor, recent

Wenn du diesen Artikel direkt nach dem Betrachten meiner „Startseite“ siehst wurdest du soeben ge-Clickjacked. Nun keine Sorge, auch wenn es sich schlimm anhören mag ist eben nichts schlimmes passiert. Aber gehen wir die Sache einmal langsam an. Was ist Clickjacking? Clickjacking ist eine Technik bei der ein „Angreifer“ (in diesem Falle ich) die Darstellung einer Webseite so bearbeitet dass der normale Nutzer einen vermeindlich harmlosen Mausklick durchführt, dabei jedoch im Hintergrund eine andere, oft unerwünschte Funktion ausführt. Dies wird dadurch bewerkstelligt indem dargestellte Objekte überlagert oder ausgeblendet werden. Tatsächlich wird jedoch genau dieses versteckte Objekt / die versteckte Funktion durch den Benutzer ausgelöst. Während der Benutzer nun denkt er […]