audio

Making The Game – Teil 13: Das Soundmanagement

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Die Tongestaltung hat einen großen Anteil an der Gesamtwirkung von Spielen. So kann die passende Musik und ein richtig platzierter Sound-Effekt unterbewusst zur aktuellen Situation beitragen und je nach Bedarf Zeitdruck auf den Spieler ausüben oder eine ruhige Spielphase untermalen. Dabei entfaltet sich häufig erst die gewünschte Wirkung im Zusammenspiel von Bild und Ton.   Neben dem Moderator der Anwendung, der nur auf auditive Weise in Erscheinung tritt, werden auf der akustischen Ebene Effekte, zum Beispiel für das richtige Beantworten einer Frage, sowie verschiedene Musikstücke abgespielt.   Damit diese gleichzeitig ablaufen, aber dennoch einzeln steuerbar sind, werden Musik, Soundeffekte und Sprache auf jeweils einem separaten Audio-Kanal abgespielt. Durch das Verwenden […]

library

Making The Game – Teil 12: Die Grafikbibliothek

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Da grafische Objekte, wie die Buttons des Menüs oder Hintergrundbilder, mehrmals und in verschiedenen Bereichen im Programm verwendet werden, ist eine zentrale Stelle, die diese Grafiken bereitstellt, von Nöten. Die sogenannte Bibliothek oder Library kann in Flash abgekoppelt vom eigentlichen Projekt erstellt und unabhängig vom Programm bearbeitet werden. Librarys werden in Flash und Flash-Verwandten Programmiersprachen durch die Dateiendung *.swc gekennzeichnet. Diese können neben Grafiken auch Funktionen enthalten, welche bereits kompiliert sind. Durch die Bereitstellung kompilierter Objekte, anstelle diese projektintern zu hinterlegen, verringert sich die Rechenzeit bei der Erstellung des eigentlichen Projektes. In der Praxis wird die Trennung von Code und grafischen Elementen verwendet, damit Grafiker und Programmierer parallel an einem […]

Making The Game – Teil 5: Multi-Touch Frameworks (für Adobe Flash/Air) – Part 2

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Making the Game, recent

Zu Teil 1   Touchlib / Bubblebird TUIO-AS3 Framework Neben den Frameworks für native Touch-Ereignisse existieren Frameworks, die hauptsächlich auf die Verarbeitung von TUIO-Touch-Events ausgelegt sind, welche meistens von Multi-Touch-Tischen oder Multi-Touch-Wänden verwendet werden.   Touchlib ist eins der Frameworks, welches schon seit Langem für diese Zwecke entwickelt wird. Bereits vor der Einführung von nativen Touch-Events in Flashplayer 10.1 war es mittels einem Tracker (wie in Teil 3 bereits erklärt) und dem von der NUI-Group bereitgestellten Touchlib-Framework möglich Multi-Touch fähige Geräte und Anwendungen zu erstellen. Touchlib ist darüber hinaus, neben dem Flash Framework, auch ein Tracking Programm für Windows. Jedoch wird meistens das Plattformunabhängige Community Core Vision (CCV) eingesetzt um […]

Making The Game – Teil 5: Multi-Touch Frameworks (für Adobe Flash/Air) – Part 1

Veröffentlicht 3 KommentareVeröffentlicht in Making the Game, recent

Sobald man anfängt Multi-Touch Anwendungen in ActionScript zu schreiben fällt einem sehr schnell, auf dass sich Touch-fähige Applikationen doch in einigen Punkten von herkömmlichen mit Maus und Tastatur bedienbaren Programmen unterscheiden.   Wie man sich bereits denken kann ist es nicht üblich auf Maus-Klicks zu warten um eine Aktion zu starten, da die Maus üblicherweise nicht verwendet wird. Seitdem Adobe ende 2009 den Flash Player 10.1 veröffentlicht hat besitzt er die Fähigkeit sogenannte Touch Events zu erkennen.   Diese Touch Events verhalten sich ähnlich wie die üblichen Ereignisse die man mit der Maus auslösen kann. So gibt es als Beispiel, äquivalent zum Drücken der Maustaste, dem MOUSE_DOWN Ereignis, das TOUCH_BEGIN […]